pixelpixies
Wer hat sich nicht schon in diversen Clubs und bei Events gefragt, welche hübsche VJane die freakigsten Bilder an die Wände zaubert. Wir sprechen hier von pixie, der einen und anderen Hälfte des VideoJockey Teams "pixelpixies". Den Namen abgeleitet von einem Pixel, der kleinsten Bildeinheit bei Videos und Fotos. Vor ein paar Jahren noch als Duo in allen erdenklichen Clubs unterwegs, musste sich aber irgendwann pixie’s Partnerin ISA anderen Aufgaben widmen. Deshalb bestreitet die junge Münchnerin jetzt ihre Visuellen Sets alleine. Bewaffnet mit zwei PowerMacs und einem Videomischpult zieht sie alle Kunstliebenden und Visualbegeisterte Clubgänger in Ihren Bann. pixie selbst über Ihre Arbeit: "VJ-Kunst ist in der elektronischen und House-Clubszene weit verbreitet. Aus Kreativität und Eigenarbeit entstehen eigens zusammengetragene, selbstdesignte Videoclips. Diese werden an die Leinwände in den Clubs projiziert und ergeben quasi eine bewegte Tapete. Musik fürs Auge sozusagen." Klingt relativ einfach, ist aber ein hoher technischer Aufwand gepaart mit großem künstlerischem Anspruch. Jeder Groove des DJ´s, jeder Break im Soundteppich, einfach jede Art von Stimmung am Abend wird von der studierten Mediendesignerin aufgefangen und als musikalische Unterstützung an die Crowd weitergegeben. Nichts passiert zweimal, nichts ist vorprogrammiert, immer spontan, immer Live. That’s Visual Art, that’s pixelpixies.