RMO (blinkandremove)
  • visualistik
  • raumzeit
  • analyse
  • synthese
  • spiel
Ralf M. Oberleitner alias RMO begann 2005 mit der Musikvisualisierung auf Underground-Partys in Regensburg und der Gründung des Kreativduos Blink And Remove, und bespielte seitdem unzählige Orte bis hin zu Top-Festivals wie SonneMondSterne, Off_Week und TimeWarp. In seinen Visual Performances und Installationen führt er meist minimalistische Inhalte unterschiedlicher Art zu einem vielschichtigen parametrisch gesteuerten Komplex zusammen, der in klassischen Videoformaten wie in aufwendigen Mapping-Projektionen Räumen einen individuellen Ausdruck verleiht.